Dotpainting - bunte Herbstblätter

Herbst von seiner schönsten Seite - mit unserer Dotpainting-Technik zaubern wir ganz einfach tolle herbstliche Bilder.

Werbung

Insgesamt 14110 mal gelesen

Ausprobiert:
255: in Klassenstufe 1-2
172: in Klassenstufe 3-4
45: in höheren Klassen
6: in Förderschulen
4: in Kindergärten
3: außerhalb der Schule

Herbstblätter mit dotpainting erstellt

Benötigte Materialien

  • Din-A4 Blatt, oder Vorlage aus Downloadbereich
  • Acrylfarben
  • Wattestäbchen, oder dünner Rundpinsel

Aufgabenstellung

Heute gestalten wir schöne bunte Herbstblätter mit unserer dotpainting-Technik.

Auf Los geht's los

Wir benötigen Konturen von Herbstlaub. Um das Rad nicht neu zu erfinden, können wir uns schöne Blätter aus der Natur sammeln. Diese nehmen wir als Schablonen und spuren die Umrisse mit Bleistift auf unserem Papier nach.

Alternativ können Sie auch die Vorlage aus dem Downloadbereich verwenden, auf der vier verschiedene Blattkonturen vorhanden sind.

Wer sich heute das erste mal an dotpainting wagt, dem möchte ich ergänzend den Einsteiger-Artikel Punkt,Punkt" empfehlen.

Die heutigen Herbstblätter-Beispiele sind entweder mit einem dünnen Pinsel oder mit Wattestäbchen erstellt worden.

Einfachste Variante: Einfach "ausmalen"

Wie im obigen Beispiel, können die Konturen nun einfach mit schönen Farben betupft werden. Wer die Vorlage aus dem Downloadbereich verwendet, kann diese gleich auf farbiges Tonpapier ausdrucken. Ganz hübsch sieht es aus, wenn man einfarbige Bereiche schafft, die sich von den anderen Farben abgrenzen. Beim Tupfen darf ganz bewusst auf die Konturlinie gemalt werden, so wirkt das Blatt später durch seine scharfe Konturlinie.

Dotpainting Herbstblätter

Nächste Variante

Ziel der Variante zwei ist es, die Blätter später auszuschneiden und neu auf einem Blatt anzuordnen. Wir wählen nun ein schwarzes Tonpapier als Startpunkt für unsere farbigen Punkte, da hier die Farben durch den Kontrast so richtig zur Geltung kommen.

Auch hier könnten wir wieder kleine einfarbige Flächen gestalten, ich möchte aber noch eine weitere Variante vorstellen: "das Zufallspunkten". Hierbei versuchen wir, jede Farbe geleichmäßig im ganzen Herbstblatt zufällig zu verteilen. Wir verzichten also auf einfarbige Flächen, sondern versuchen, neben jeden Punkt einen andersfarbigen Punkt zu haben.

Das hört sich jetzt schwieriger an, als es ist. Wir nehmen einfach eine Farbe und setzen großzügig verteilt einige Punkte. Dann wechseln wir die Farbe, und so weiter, bis die Fläche eine gewisse Punktedichte erreicht hat (siehe Beispiel).

Dotpainting Herbstblätter

Ausschneiden und neu anordnen

Sind die Farben gut durchgetrocknet, können wir die Blätter mit einer kleinen Schere an den Konturen auschneiden. Es macht ncihts, wenn wir Punkte dabei in der Mitte durchschneiden - wichtiger ist eine scharfe Kontur des Blattes.

Die Blattstiele brauchen dabei nicht ausgeschnitten zu verden - wir übersehen sie einfach beim Ausschneiden - wir zeichnen sie später selbst nach.

Haben wir alle Blätter ausgeschnitten können wir sie neu auf einem bunten Tonpapier anordnen - kontrastreiche Farben, wie z.B. blau, oder grün eignen sich hierfür gut.

Etwas Klebstoff fixiert die ausgeschnittenen Blätter dann auf unserem Tonpapier. Mit schwarzem Filzstift können wir nun wieder die Blattstiele ergänzen. Wer möchte, kann noch einige geschwungene Linien ergänzen, dann tanzen die Blätter im Wind.

Dotpainting Herbstblätter

Mehr Deko gefällig?

In der letzten Variante (nun hier im Beispiel mit einem dünnen Pinsel getupft) möchte ich noch weitere Farbtechniken zum Einsatz bringen. Unsere Blätter werden hierbei zunächst, wie in obigem Beispiel, erstellt und ausgeschnitten. In dieser Variante, wird nun aber ein hellgraues Tonpapier als Hintergrund gewählt. Nun kann der Hintergrund mit Pastellkreiden gestaltet werden - am Besten geschieht dies bevor man die Blätter aufklebt. Ich habe das in meiner Variante (nachträglich) nur angedeutet. Man zieht einfach wie ich einige geschwungene Striche in verschiedenen Farben, die man anschließend dann mit dem Finger etwas verreibt. Man könnte aber auch den gesamten Hintergrund einfärben.

Variante zur Gestaltung des Klassenzimmers

Da die Blätter in den meisten Varianten ausgeschnittzen werden, liegt es nahe, diese von allen Kindern zu sammeln und auf einem großen Fotokarton quasi zu einem Kollektivbild zusammenzustellen.

So, jetzt viel Spaß beim eigenen Gestalten!

Bitte mitmachen !

Haben Sie dieses Projekt "Dotpainting Herbstblätter" bereits durchgeführt? Oder planen Sie, es bald einzusetzen?

Dann nehmen Sie bitte an der Umfrage teil!

Klicken Sie hierzu einfach auf einen der Buttons, der Ihrem Einsatz am besten beschreibt.
 

Vielen Dank für's Teilnehmen!

Dieses Projekt:
Dotpainting Herbstblätter

Dotpainting Herbstblätter

Wurde bisher 14109 mal gelesen

Ausprobiert:
255: in Klassenstufe 1-2
172: in Klassenstufe 3-4
45: in höheren Klassen
6: in Förderschulen
4: in Kindergärten
3: außerhalb der Schule

PDFs zum Download

Das zur Verfügung gestellte Material können Sie sich kostenlos herunterladen und in ihrem Unterricht einsetzen.

Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Teilen Sie stattdessen Ihren Kollegen die Internetadresse mit, damit diese sich die Dateien direkt von dieser Seite herunterladen können.

Gegenleistung erwünscht

Wenn Sie diese Materialien in Ihrem Unterricht einsetzen, möchte ich Sie zu einer Gegenleistung auffordern:

Bitte teilen Sie mir per Email mit, wie das durchgeführte Projekt verlaufen ist. Noch mehr freue ich mich über Scans/Fotos der entstandenen Bilder, die ich gerne im lernbasar veröffentliche.

Kostenloses PDF für "Dotpainting Herbstblätter" zum Download:
(bisher 2932 mal heruntergeladen)

Bitte lassen Sie mir als Gegenleistung für den kostenlosen download Fotos der entstandenen Bilder zukommen!


Bildrechte/ -lizenz(en) dieses Artikels:
alle Rechte bei lernbasar.de

Inspiration und/oder Ideenquelle: %

Quick Navigation

Quadrate mit Leitern
Kleine Monster
Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste