Einer tanzt immer aus der Reihe

Egal wo, ob im Klassenzimmer oder anderswo - immer tanzt einer aus der Reihe - das wäre doch mal ein lustiges Bild mit kleinen süßen Vögeln!

Werbung

Insgesamt 12143 mal gelesen

Ausprobiert:
149: in Klassenstufe 1-2
159: in Klassenstufe 3-4
59: in höheren Klassen
12: in Förderschulen
4: in Kindergärten
7: außerhalb der Schule
0: Homeschooling

Einer tanzt immer aus der Reihe

Benötigte Materialien

  • Din-A4 Blatt
  • Wasserfarben
  • Bleistift, Radiergummi
  • schwarzer Filzstift

Aufgabenstellung

Wir malen heute süße kleine Vögel, die nebeneinander auf einer Linie / Seil sitzen. Einer tanzt dabei aus der Reihe - das wird ein richtiger Hingucker und ein lustiges Bild. Hier sind die Kids sicherlich voll bei der Sache.

Einer tanzt immer aus der Reihe

Zeit, für ungewöhnliche Papierformate

Die Szene mit den Vögeln läßt sich gut mit außergewöhnlichen Papierformaten unterstützen. probieren Sie doch ein mal ein quadratisches Format, oder halbieren Sie das Blatt der Länge nach, sodass ein "Kino"-Breitbandformat entsteht.

Einer tanzt immer aus der Reihe

Mit einem langen Strich fängt alles an

Legen wir doch gleich mal los. Mit dem Bleistift teilen wir unser Blatt waagerecht mittig in zwei Hälften auf den wir unsere Vögel platzieren können.

Einer tanzt immer aus der Reihe

Dieser Strich muss nicht unbedingt absolut waagerecht sein. Wir können unsere Vögel auch spaßeshalber an einen "Hang" setzen und den Strich leicht aufsteigend oder abfallend einzeichnen.

Große Augen

Diese Vögel zeichnen riesige Augen aus. Wir beginnen mit diesen um die Vögel zu zeichnen. Damit die Augen aller Vögel auf etwas gleicher Höhe liegen und somit unsere Vögel alle eine einheitliche Höhe bekommen, können wir zu einem kleinen Hilfsmittel greifen: wir zeichnen uns eine Hilfslinie parallel zu unserem Seil ein, mit einem Abstand, der die Größe der Vögel festlegt.

An dieser Hilfslinie beginnen wir nun mit dem ersten Augenpaar. Hierzu zeichnen wir zwei große Kreise, die sich in der Mitte berühren (quasi eine liegende "8").

Oberhalb des Augenpaares ergänzen wir einen kleinen Bogen, das geleiche unterhalb der Augen, nur etwas mehr in die Länge gezogen. Das komplettiert quasi schon unseren Vogelkörper. Zwei dünne Striche stellen die Beine dar. Diese können gerade nach unten gehen, oder auch etwas schräg gestellt werden. Eine kleine Nase/Schnabel ergänzen wir noch zwischen den Augen.

Wir sollten auch nicht unseren nach unten hängenden Freund vergessen. Um diesen zu zeichnen, drehen wir das Blatt einfach auf den Kopf und zeichnen diesen Vogel so, als würde er hier auf dem Steil stehen. Drehen wir später das Blatt zurück wird es so wirken, als würde er am Seil hängen.

Nachspuren und ausmalen

Ist alles soweit vorgezeichnet können wir die Konturen und das Seil mit schwarzem Filzstift nachzeichnen. Sollen später Wasserfarben zum Einsatz kommen, sollte der Filzstift wasserfest sein, da sonst die Konturen verlaufen.

Danach können wir die Vögel ausmalen - was ja nicht lange dauern wird.

Hintergrund gestalten

Den Hintergrund können wir einfarbig umsetzen. Das muss gar nicht so gleichmäßig erfolgen. Im Gegenteil, das darf richtig fleckig werden. Das macht das Ganze etwas interessanter und abwechslungsreicher.

Fertig!

Bitte mitmachen !

Haben Sie dieses Projekt "Einer tanzt immer aus der Reihe" bereits durchgeführt? Oder planen Sie, es bald einzusetzen?

Dann nehmen Sie bitte an der Umfrage teil!

Klicken Sie hierzu einfach auf einen der Buttons, der Ihrem Einsatz am besten beschreibt.
 

Vielen Dank für's Teilnehmen!

Dieses Projekt:
Einer tanzt immer aus der Reihe

Einer tanzt immer aus der Reihe

Wurde bisher 12142 mal gelesen

Ausprobiert:
149: in Klassenstufe 1-2
159: in Klassenstufe 3-4
59: in höheren Klassen
12: in Förderschulen
4: in Kindergärten
7: außerhalb der Schule
0: Homeschooling