Geometrische Formen - Ton in Ton

Geometrische Formen mit nur drei Farben - ist unser Ziel. Da dieses Projekt nicht viel Zeit braucht, wird es den Kids bestimmt Spaß bereiten.

Werbung

Insgesamt 77077 mal gelesen

Ausprobiert:
483: in Klassenstufe 1-2
353: in Klassenstufe 3-4
211: in höheren Klassen
49: in Förderschulen
37: in Kindergärten
17: außerhalb der Schule
0: Homeschooling

In den meisten Fällen werden Sie für dieses Projekt nur ungefähr ein bis zwei Unterrichtsstunden Zeitaufwand benötigen.

Somit ist dieses Projekt auch gut für Vertretungsstunden, oder als Lückenfüller zwischen zwei größeren Unterrichts­einheiten geeignet.

Da es von Ihrer Seite keine größere Vorbereitungszeit benötigt, können Sie es auch einmal spontan in Ihren Unterricht einbauen.

Benötigte Materialien

  • DIN-A4 Zeichenblock, oder kopierte Vorlagen (siehe unten)
  • Wasserfarbkasten
  • Flachpinsel (Feinhaar-, kein Borstenpinsel), Stärke ca. 14-16 (~1,5cm Breite)
  • Wassergefäße
  • optional: Lineal, Permanentstift schwarz, 1.5-3mm Stärke

Aufgabenstellung

Ziel für die Kinder ist es, ein Bild zu entwickeln, in dem geometrische Formen im Mittelpunkt stehen. Dabei soll eine Form im Vordergrund stehen und sich deutlich vom Hintergrund abheben. Die Farben sollen hierbei Ton in Ton gehalten sein (monochromatisch) und sich auf drei Farben beschränken.

Gleiche Farbflächen sollten sich so wenig wie möglich berühren, d.h. angrenzende Felder sollten unterschiedliche Farben erhalten (was nicht immer möglich ist!).

Die Konturen

In Abhängigkeit wieviel Zeit Sie für dieses Kurzprojekt investieren wollen, können die Kinder die Konturen selbst zeichnen, oder Sie verwenden eine der Vorlagen, die Sie als Download weiter unten finden.

Sollten Sie eine erste oder zweite Klasse unterrichten, entscheiden Sie selbst, ob die Kinder bereits die Geduld und Fertigkeit aufbringen, die Konturen selbst zu zeichnen. Eventuell ist es hier besser, auf die vorgefertigten Vorlagen zurückzugreifen.

Wenn Sie Vorlagen verwenden, fixieren Sie diese unbedingt mit Klebestreifen auf einer Unterlage, um das übermäßige Wellen der Blätter zu verhindern.

Sollten die Kinder die Konturen selbst zeichnen, so beginnen Sie am besten mit der großen Form in der Mitte. Damit sich diese Form gut vom Hintergrund abhebt (vertikale und horizontale Linien), sollte die Kontur aus schrägen Linien bestehen. Wie zum Beispiel ein um 45° gedrehtes Quadrat, ein Dreieck, oder andere Formen wie zum Beispiel ein Herz. Die Unterteilung innerhalb dieser Form sollte dann aber wieder aus horizontalen und vertikalen Linien bestehen.

Achten Sie auch darauf, dass die Kinder nicht zu kleine Flächen anlegen, denn sonst wird das Ausmalen zu einer Sisyphusarbeit. Die Breite bzw. Höhe einer Fläche sollte nicht kleiner als die Pinselbreite sein.

Weitere Beispiele

Geometrische Formen - Ton in Ton - Beispiel
Geometrische Formen - Ton in Ton - Beispiel

Bevor die Kinder mit dem Ausmalen beginnen

Geometrische Formen mit nur drei Farben

Je nachdem, ob die Kinder einen Wasserfarbkasten mit zwölf oder 24 Farben besitzen, kann die Auswahl der Farben durch das beschränkte Angebot bereits das erste Problem darstellen.

Deshalb ist es von Vorteil, wenn die Kinder auf einem separaten Blatt alle Farben des Malkastens mit einem Strich ausprobieren und eventuell mit Ihnen zusammen eine gute Farbauswahl treffen.

Bei Farbkästen mit nur zwölf Farben könnten zum Beispiel folgende zusammenpassende Farben ausgewählt werden: rot-orange-gelb, hellblau-dunkelblau-grünblau, ocker-hellbraun-dunkelbraun, hellgrün-dunkelgrün-blaugrün, gelb-orange-ocker etc.

Ziel ist die Auswahl von nur drei Farben.

Erlernte Fähigkeiten

Die Kinder erlernen und vertiefen das kontrollierte, gleichmäßige Ausmalen von Flächen und entwickeln ein Verständnis für Farben.

Die erzwungene Beschränkung auf 3 Farben fördert die Kinder dabei, die Farben bewusst einzusetzen und gleichmäßig zu verteilen.

Wenn die Konturen selbst gezeichnet werden, wird zusätzlich der Umgang von Lineal und Permanentstift, sowie das Unterteilen von größeren Flächen in kleine Einheiten geübt.

Variationsmöglichkeiten

Natürlich können Sie auch die Beschränkung auf drei Farben aufheben und es zulassen, dass die Kinder beispielsweise alle zur Verfügung stehenden Farben verwenden. Als Ergebnis erhalten Sie besonders farbenfrohe, bunte Bilder.

Wenn Sie bereits das Thema Komplementärkontraste im Unterricht behandelt haben, könnten sie dies als weitere Variante einsetzen und beispielsweise die Kinder auffordern, möglichst starke Farbkontraste im Bild zu verwirklichen.

Bitte mitmachen !

Haben Sie dieses Projekt "Geometrische Formen - Ton in Ton" bereits durchgeführt? Oder planen Sie, es bald einzusetzen?

Dann nehmen Sie bitte an der Umfrage teil!

Klicken Sie hierzu einfach auf einen der Buttons, der Ihrem Einsatz am besten beschreibt.
 

Vielen Dank für's Teilnehmen!

Dieses Projekt:
Geometrische Formen - Ton in Ton

Geometrische Formen - Ton in Ton

Wurde bisher 77076 mal gelesen

Ausprobiert:
483: in Klassenstufe 1-2
353: in Klassenstufe 3-4
211: in höheren Klassen
49: in Förderschulen
37: in Kindergärten
17: außerhalb der Schule
0: Homeschooling

PDFs zum Download

Das zur Verfügung gestellte Material können Sie sich kostenlos herunterladen und in ihrem Unterricht einsetzen.

Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Teilen Sie stattdessen Ihren Kollegen die Internetadresse mit, damit diese sich die Dateien direkt von dieser Seite herunterladen können.

Gegenleistung erwünscht

Wenn Sie diese Materialien in Ihrem Unterricht einsetzen, möchte ich Sie zu einer Gegenleistung auffordern:

Bitte teilen Sie mir per Email mit, wie das durchgeführte Projekt verlaufen ist. Noch mehr freue ich mich über Scans/Fotos der entstandenen Bilder, die ich gerne im lernbasar veröffentliche.

Kostenloses PDF für "Geometrische Formen - Ton in Ton" zum Download:
(bisher 29965 mal heruntergeladen)

Bitte lassen Sie mir als Gegenleistung für den kostenlosen download Fotos der entstandenen Bilder zukommen!