Verrückte Häuser in Erbsenhausen

Auf drei Hügeln verteilt liegt Erbsenhausen. Alle Bewohner haben am Hang gebaut.

Werbung

Insgesamt 11085 mal gelesen

Ausprobiert:
25: in Klassenstufe 1-2
8: in Klassenstufe 3-4
18: in höheren Klassen
2: in Förderschulen
3: in Kindergärten
3: außerhalb der Schule
0: Homeschooling

Verrückte Häuser in Erbsenhausen

Manche weiter hinten, manche gleich auf dem ersten Hügel.

Alle Häuser stehen schief am Hang und schauen dazu auch noch sehr exotisch und bunt aus. Wer hier wohl wohnt?

Benötigte Materialien

  • DIN-A4, oder A3 Zeichenblock,
  • Buntstifte
  • Bleistift, Radiergummi
  • Fineliner, schwarz für Häuserkonturen
  • dünne Pappe für Häuserschablonen
  • Schere

Aufgabenstellung

In einem fantasiereichen Bild sollen die Kinder mit Buntstiften unterschiedlichste und ausgefallene Häusertypen zeichnen. Wir wollen versuchen, spielerisch den Kindern ein erstes Verständnis für Tiefe im Bild zu vermitteln (siehe weiter unten).

Die Häuser sollen farbenfroh und ausgefallen sein. So können auch Dächer verwendet werden, die man so eigentlich nicht verwendet - z.B. Markisen, Zwiebeltürme, Hüte, etc.

Aber auch die Türen und Fenster sollen einmalig sein - da kommen runde Fenster, große Torbögen als Tür genauso zum Einsatz, als auch ungewöhnliche Farbmuster.

Wie entsteht Tiefe in einem Bild

Neben dem Spaß verrückte Häuser zu zeichnen, geht es hier auch darum , den Kindern "nebenbei" ein Verständnis von Tiefe im Bild zu vermitteln. Um die Kinder nicht zu überfordern, beschränke ich mich hier auf zwei Kriterien: Größenunterschiede und Farbveränderungen.

1. Größenunterschiede: Gegenstände, die die gleiche Größe haben, aber in unterschiedlicher Entfernung zueinander stehen sind auf einem Bild nicht gleich groß, sondern werden mit zunehmender Entfernung immer kleiner. So entsteht der Eindruck von Persektive, bzw. Tiefe im Bild. Am besten zeigen Sie dies den Kindern vorher anschaulich an einer Landschaftsaufnahme mit Bäumen oder anderen Gegenständen.

2. Farbunterschiede: Auch durch heller, oder dunkler werdende Farben kann man Tiefe andeuten. In der Natur werden Farben mit zunehmender Entfernung meist weißlicher, da der Dunst die Farben zu weiß hin verschiebt. Auch dies wollen wir im Bild zumindest andeuten, indem wir die drei Hügelketten mit unterschiedlichen Grüntönen ausmalen werden.

Schablonen für die Häuser

Häuser auf der gleichen Hügelkette erhalten alle die gleiche Größe. Die drei Hügelketten jedoch unterschiedliche Häusergrößen. Hierzu erstellen wir uns zunächst aus dünner Pappe drei unterschiedliche Quadate, die wir dann zum Zeichnen der Hauskontur verwenden wollen. Lassen Sie die Kinder folgende Quadratgrößen auf die Pappe aufzeichnen und ausschneiden: 3 x 3 cm,2.5 x 2.5 cm und 2 x 2 cm.

So augestattet, kann es nun endlich losgehen.

Die Hügelkette entsteht

Zunächst zeichnen wir drei geschwundene Linien in unser Bild ein, die die drei Hügelketten darstellen sollen. Beginnen Sie mit der Vordergrundlinie und zeichnen Sie zuletzt die Linie ganz im Hintergrund. Ist dies geschehen, können die Kinder nun Ihre Quadrate zum Häuserzeichnen verwenden. Hierzu setzen wir einfach das Quadrat jeweils auf die Hügellinie auf und zeichnen mit Bleistift die Umrisse nach. Bitte nicht die Größen mischen, sondern auf der ersten Hügelkette das größte Quadrat verwenden und ganz hinten das Kleinste.

Die Häuser entstehen

Sind alle Konturen vorgezeichnet, können die Häuser mit schwarzem Fineliner fertiggestellt werden. D.h. sie erhalten unterschiedliche Dächer, Türen, Fenster und Schornsteine.

Außerdem werden die Bleistiftstriche der Hügelkette mit dem Fineliner nachgezeichnet.

Nun kann es ans Ausmalen gehen. Wir beginnen zunächst mit den Hügelketten und dem Himmel(Hintergrundfarben).

Das Ausmalen

Die Hügel erhalten drei unterschiedliche Grüntöne. Im Vordergrund dunkelgrün, in der Mitte ein mittelgrün und ganz hinten ein hellgrün. Dies soll den Eindruck von Tiefe verstärken.

Bei den Häusern verzichten wir der Einfachheit wegen auf diesen Effekt, da dies für die Kinder zu kompliziert wäre. Hier genügt die Abstufung der Größe im Hintergrund voll aus. Die Häuser werden also nach eigener Fanasie mit beliebigen Farben ausgemalt.

Fertig ist die verrückte Wohnsiedlung !

Bitte mitmachen !

Haben Sie dieses Projekt "Verrückte Häuser in Erbsenhausen" bereits durchgeführt? Oder planen Sie, es bald einzusetzen?

Dann nehmen Sie bitte an der Umfrage teil!

Klicken Sie hierzu einfach auf einen der Buttons, der Ihrem Einsatz am besten beschreibt.
 

Vielen Dank für's Teilnehmen!

Dieses Projekt:
Verrückte Häuser in Erbsenhausen

Verrückte Häuser in Erbsenhausen

Wurde bisher 11084 mal gelesen

Ausprobiert:
25: in Klassenstufe 1-2
8: in Klassenstufe 3-4
18: in höheren Klassen
2: in Förderschulen
3: in Kindergärten
3: außerhalb der Schule
0: Homeschooling